John Sweeney, Reporter bei BBC, verlor bei einem Interview mit einem Vertreter von Scientology gewaltig die Nerven.

Scientology nahm einfach zu den Interviews einen eigenen Kameramann mit, und nutzte die Situation um Sweeney in ein entsprechendes Licht zu rücken.

Schade das kein dritter Kameramann vor Ort war, um die beiden anderen zu filmen.

Dieser hätte dann natürlich auch gefilmt werden müssen. Laufen wir bald alle mit Kameras rum?