Torsten Hartwig – Vom Ingenieur zum Heilpraktiker

In der Wikipedia liest man zum Begriff Ingenieur u.a. folgendes:
„Ingenieure beschäftigen sich ingenieurwissenschaftlich mit den in der Natur vorhandenen Materialien und Kräften, um sie für bestimmte Zwecke technisch nutzbar zu machen.“

Einen interessanten Werdegang vollzog Dipl. Ing. Torsten Hartwig.
Aufgrund persönlicher Bedürfnisse machte er neben seiner Arbeit als Ingenieur eine Heilpraktiker Ausbildung. Nach einiger Zeit hing er seinen alten Job an den Nagel um von nun an als Heilpraktiker tätig zu sein. Seine Grundhaltung finde ich bemerkenswert und kann dem nur zustimmen:

Durch eine schwere Erkrankung eines meiner Kinder habe ich die Erfolge der Schulmedizin kennen- und schätzen gelernt. Täglich wird Unglaubliches geleistet in den Operationssälen der Schulmedizin und mit großem Eifer in den kleinen Landpraxen bis in die Nacht gearbeitet. Trotzdem: die wirkliche Genesung meines Kindes konnte ich erst beobachten durch den gleichzeitigen Einsatz von Schulmedizin und Homöoapthie. Insbesondere das Ausleiten mittels verschiedener Tee-Rezepte wie Gesundheitstee oder Heiltee und Homöopathie rundeten das Konzept der naturheilkundlichen Kinderheilkunde ab. Heute ist mein Sohn wieder gesund – dank Schulmedizin und Naturheilkunde. So kam ich, weg von der Technik, hin zur Naturheilkunde. Schnell lernte ich die Vorzüge einer Therapie mit den Globuli der Homöopathie und Schüssler Salz schätzen.
Und vieles mehr. Beide Wege der Therapie haben ihren berechtigten Platz in unserem Gesundheitswesen:
Schulmedizin & Homöopathie !
Sie sind keine Alternativen mehr, schon gar kein Gegensatz, sondern ein Ganzes ! So zeigen es uns die Erfahrungsberichte der Naturheilkunde.Die Lösung liegt im Miteinander zum Wohle unserer Patienten.

Interview mit Dipl. Ing. Torsten Hartwig Teil 1

Interview mit Dipl. Ing. Torsten Hartwig Teil 2

Hier findet man die Webseite von Herrn Hartwig
http://www.naturheilpraxis-am-wald.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.