Myanmar, Birma oder Burma?

Die Medienberichte um die Proteste buddhistischer Mönche weisen interessante Unterschiede auf. Mal wird von Myanmar (ZDF), dann von Burma (FAZ) und Birma (ARD) gesprochen. Das kann einen schon durcheinander bringen.

In der Wikipedia liest man zu Myanmar, Birma oder Burma
„Die Vereinten Nationen übernahmen den neuen Namen des Staates wenige Tage nach der Verkündung durch das Militär. Dem sind mittlerweile viele Staaten gefolgt, während die Vereinigten Staaten und Australien sowie weitere Staaten und Nichtstaatliche Organisationen als Zeichen ihrer Missbilligung des Regimes am Namen Burma festhalten. Auch Aung San Suu Kyi sprach sich 1996 für die Beibehaltung von Burma aus, zum einen wegen der fehlenden Mitwirkung des Volkes, zum anderen, da der Begriff Myanmar eben nicht die Vielfalt der Volksgruppen im Lande widerspiegele.“

Bald werden die Menschen dort vielleicht selbst entscheiden können wie sie ihr Land nennen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.