Die Natur des Glaubens

Im Braincast Nr. 124 spricht Religionswissenschaftler Michael Blume über die evolutionären Vorteile des Glaubens. Interessant finde ich schon am Anfang die Bemerkung, dass durch die Vernetzung mittels Internet eine Beschleunigung in den Wissenschaften statt findet. Hierzu ist auch ein Artikel bei Science ORF aufschlussreich.


Braincast 124 – Die Natur des Glaubens from Anita Leyh on Vimeo.

2 Antworten auf „Die Natur des Glaubens“

  1. Danke, dass das Interview gefallen hat! Inzwischen ist auch das Buch zur Evolutionsforschung der Religiosität (Gott, Gene und Gehirn) beim naturwissenschaftlich orientierten Hirzel-Verlag erschienen. Und, ja, ich bin fest davon überzeugt, dass die entstehende, interdisziplinäre und internationale Vernetzung gerade auch in diesem Forschungsbereich ohne das Web nicht möglich wäre. Mit den neuesten Möglichkeiten auf den Spuren auch der ältesten Rätsel, sozusagen…

    Herzliche Grüße!

    Michael Blume

  2. „Mit den neuesten Möglichkeiten auf den Spuren auch der ältesten Rätsel, sozusagen…“
    Es gibt sogar das erste Engagement der kath. Kirche in einer virtuellen Welt.

    Herzlichen Glückwunsch zur Buchveröffentlichung:-).
    Das Thema ist sehr spannend, und im Zuge der Globalisierung von extrem hoher Relevanz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.